Untere Kleinmichelsmühle

Bei der Unteren Kleinmichelsmühle befindet sich ein Sägewerk und das Holzland Filderstadt. Neben den Kornmühlen gab es im Siebenmühlental früher auch immer schon mit Wasserkraft betriebene Sägebetriebe. Allerdings wird heute ganz konventionell mit Strom und nicht mehr mit Wasserkraft gesägt.


Die Untere Kleinmichelsmühle wurde 1417 erstmals als Getreidemühle erwähnt. Das jetzige Mühlengebäude (siehe Bild unten) stammt aus dem 17. Jahrhundert. 1907 wurde die Mühle zum Sägewerksbetrieb umgebaut. Das heutige Sägewerk hat zwei große Trocknungskammern die mit den Sägeresten beheizt werden.

Untere Kleinmichelsmuehle

 


Auf dem folgenden Bild kann die Säge des Sägewerks in voller Aktion betrachtet werden. Gesägt wird allerdings nur noch wenig - das Holz kommt zu großen Teilen fertig gesägt aus dem Schwarzwald.

Untere Kleinmichelsmuehle - Säge im Sägewerk

 

Untere Kleinmichelsmuehle - Radierung von Klaus Brinkmann

 


Die folgende Radierung von Klaus Brinkmann zeigt ebenso Untere Kleinmichelsmühle. Auch hier ist bereits der Sägewerksbetrieb zu erkennen.