Schlösslesmühle

Die Schlösslesmühle ist ehemalige Poststation auf dem Weg von Stuttgart nach Tübingen. Sie liegt daher an der alten Poststraße, früher auch "Alte Schweizer Strasse" genannt, und ist gut vom Bundeswanderweg erreichbar.

Die Mühle wurde 1451 erstmals schriftlich erwähnt. Anders als viele andere Mühlen des Siebenmühlentals wechselten die Besitzerfamilien in ihrer 550-jährigen Geschichte häufig.

Während die Mühle im 16. Jahrhundert noch "Doktorsmühle" hieß, dann Anfang des 18. Jahrhunderts "Kielmannsmühle", nennt man die Mühle wegen ihres prächtigen Erscheinungsbildes seit dem 18. Jahrhundert Schlösslesmühle.

Der westliche Giebel des Hauptgebäudes ist nach spät-mittelalterlichen Weise stufenförmig gebildet (Staffelgiebel), was demselben ein schlossähnliches Ansehen verleiht.

Als erste Mühle im Siebenmühlental wurde die Schlösslesmühle 1925 stillgelegt. Dafür gibt es aber seit 1912 eine Gaststätte die, speziell im Sommer bei geöffnetem Biergarten, zahlreiche Gäste anlockt.

Schlösslesmühle

Schlösslesmühle (Ostseite)

Schlösslesmühle von 1926

Links eine Zeichnung Schlösslesmühle aus dem Buch "Das Amtsoberamt Stuttgart" von 1926.

Eine historische Postkarte aus dem Jahr 1936 ist rechts zu sehen. Ein Besucher dieser Seite konnte diese 2002 in den USA erwerben. Die Postkarte ging am 24.08.1936 zu Rudolf Mayer nach Chicago. Interessant auch, weil neben der Schlösslesmühle noch die Eisenbahnlinie (heutiger Bundeswanderweg) rechts im Bild zu erkennen ist

Auf der Rückseite der Postkarte steht:

„Schlösslesmühle“
Historische Gaststätte im Reichenbachtal
Karl Brodbeck

Herausgeber der Karte war der Franckh Verlag.

Schlösslesmühle von 1936

Schlösslesmühle - Radierung von Klaus Brinkmann

Die links abgebildete 2-seitige Karte mit einer Radierung von Klaus Brinkmann zeigt die historische Schlösslesmühle.

Skizzen der Schlösslesmühle und eines Wanderwegs im Siebenmühlental(die Skizzen stammen aus dem Skizzenbuch von Helmut Nolda vom November 2008 - siehe auch bei den Medien).

Skizzenbuch von Helmut Nolda, Seite 48

Schlösslesmühle - Aquarell von Elke Kühnel

Nebenstehend ein Aquarell der Schlösslesmühle von Elke Kühnel. Das Bild stammt aus dem Jahr 2009.

Zwei Gemälde der Schlösslesmühle von Egon Martin aus dem Buch 'Gemalte Vergangenheit'. Mehr dazu bei den Medien.

Das erste Bild zeigt das Haupthaus der Schlösslesmühle mit dem Biergarten im Vordergrund (die Büsche dort sind intwischen viel höher!).

Das zweite Bild zeigt den Wanderweg zur Schlösslesmühle. Ganz rechts ist die Schlösslesmühle zu sehen.

Bild der Schlösslesmühle von Egon Martin

Bild des Wanderwegs zur Schlösslesmühle von Egon Martin